Kommunalunternehmen für Abfall-Vermeidung,
Information und Verwertung im Oberland

Wir ent-sorgen für Sie

Häckselaktion

 

Gute Gründe

Die Häckselaktion soll die Kompostierung von sperrigem Astwerk sowie Strauch- und Staudenschnitt im Hausgarten erleichtern. Durch den Häcksler wird Ihr Grüngut zerkleinert und zerfasert, es bietet so Mikroorganismen mehr Angriffsfläche. Das Häckselmaterial als Beimischung im Komposthaufen fördert die Durchlüftung und hilft Fäulnis und üblen Geruch durch zu viel Nässe zu vermeiden. Selbst Rasenschnitt und besonders feuchte Grünabfälle sind auf diese Art einwandfrei zu kompostieren.

Wann wird gehäckselt?

Die Häckselaktionen finden im Frühjahr und Herbst statt. Das sind die Jahreszeiten, in denen am meisten Grüngut im Garten anfällt. Nachdem wir keine genauen Informationen über die zu häckselnden Mengen haben und mit schlechten Witterungsverhältnissen rechnen müssen, sind Terminabsprachen leider nicht möglich.

Anmeldung / Teilnahme

  • Melden Sie sich 1 volle Woche vor Beginn der Häckselaktion bei Ihrer Gemeindeverwaltung an.
  • Es können nur Privathaushalte teilnehmen.
  • Gehäckselt wird ausschließlich Grüngut, z. B. Zweige, Äste, Strauch- und Heckenschnitt. Keine Pfähle, Bretter, Latten!
  • Privatgrundstücke können wir aus Haftungsgründen nicht befahren. Zufahrts- und Abfahrtsbereich müssen mindestens 3 Meter breit sein. Weitere 2 bis 3 Meter Arbeitsraum werden für die seitliche Beschickung des Häckslers benötigt.
  • Gehäckselt wird ausschließlich Material bis zu einem Durchmesser von 8cm.
  • Voraussetzung für Ihre Teilnahme ist der Verbleib des Häckselguts in Ihrem Garten zur Kompostierung oder zum Mulchen von Pflanzflächen.
  • Wir häckseln 15 Minuten kostenlos je Anwesen. Jede weitere Viertelstunde kostet 12,50 Euro und ist nur gegen Barzahlung möglich. Die maximale Häckseldauer je Anwesen liegt bei 45 Minuten.
  • Bitte Grüngut geordnet und gut sichtbar bis 7 Uhr des 1. Tages an der Straße bereitleben. Je ordentlicher, desto mehr können wir in einer Viertelstunde zerkleinern.
  • Nasses erdiges Material wie der Inhalt von Blumenkästen eignet sich nicht zum Häckseln.

Feuerbrand

Wegen der hohen Verbreitungsgefahr von Feuerbrand werden Pflanzen oder Pflanzenteile, die in Verdacht stehen, befallen zu sein, auf keinen Fall gehäckselt! Bei Verdacht auf Feuerbrandbefall wenden Sie sich bitte an Ihre Gemeinde oder den örtlichen Gartenbauverein.

Information

Bei Fragen und Problemen rund um die Häckselaktion beraten wir Sie gerne Tel 08024 9038-78, -14.

 

Wir sind ausgezeichnet! UMWELTPAKT BayernTÜV Süd EMAS Gütezeichen Kompost RAL

© 2017 VIVO Warngau - Alle Rechte vorbehalten

Sitemap nach oben Seite drucken

Impressum | Datenschutzerklärung | Presse